Unterschied TPU und TPE Filament – ein Vergleich

TPU gegen TPE

TPU (Thermoplastisches Polyurethan) und TPE (Thermoplastische Elastomere) sind beides flexible Filamente, die in der 3D-Druckindustrie verwendet werden, aber sie haben unterschiedliche Eigenschaften und Einsatzbereiche.

Materialzusammensetzung und Eigenschaften

TPU
TPU ist eine spezifische Art von thermoplastischem Elastomer mit einer hohen Abriebfestigkeit und kann sehr flexible Objekte mit einer hohen Zugfestigkeit und Elastizität erzeugen. Es ist außerdem öl-, fett- und abriebbeständig.

TPE
TPE ist ein Überbegriff, der eine breite Klasse von thermoplastischen Elastomeren umfasst, einschließlich TPU. TPEs sind allgemein für ihre Flexibilität bekannt, aber ihre spezifischen Eigenschaften können je nach der spezifischen TPE-Sorte stark variieren. TPEs können weicher und flexibler als TPU sein, sind aber möglicherweise nicht so abrieb- oder chemikalienbeständig.

Härte und Flexibilität

TPU
TPU-Filamente haben in der Regel eine höhere Härte als TPE, was bedeutet, dass sie weniger dehnbar sind, aber mehr Struktur und Festigkeit für belastbare Teile bieten.

TPE
TPE-Filamente können in einer breiteren Palette von Härtegraden verfügbar sein, von sehr weich bis relativ hart. Das macht sie vielseitig einsetzbar für Anwendungen, die unterschiedliche Grade von Flexibilität und Elastizität erfordern.

Anwendungsbereiche

TPU
Wegen seiner Haltbarkeit und Abriebfestigkeit eignet sich TPU besonders gut für Teile, die Flexibilität und gleichzeitig Widerstandsfähigkeit gegenüber mechanischen Beanspruchungen benötigen, wie z.B. Schuhsohlen, Dichtungen, flexible Schläuche oder Schutzhüllen.

TPE
TPE wird oft für Anwendungen verwendet, bei denen extreme Flexibilität und Weichheit gefragt sind, wie zum Beispiel Spielzeug, Griffüberzüge, flexible Behälter und einige medizinische Geräte.

Druckeigenschaften

TPU
TPU kann schwieriger zu drucken sein als einige TPEs, vor allem wegen seiner Elastizität und der Notwendigkeit einer präzisen Temperaturkontrolle während des Druckprozesses.

TPE
Während einige TPE-Sorten einfacher zu drucken sein können als TPU, hängt die Druckbarkeit stark von der spezifischen TPE-Zusammensetzung ab. Einige TPEs können sehr weich sein, was den 3D-Druck ohne spezielle Extruder oder Druckeinstellungen erschwert.

Zusammengefasst, obwohl TPU und TPE ähnlich in ihrer Verwendung als flexible Filamente im 3D-Druck sind, unterscheiden sie sich in Härte, Flexibilität, chemischer Beständigkeit und den optimalen Anwendungsbereichen. Die Wahl zwischen TPU- und TPE-Filament hängt von der gewünschten Anwendung ab.

  • TPU ist die bessere Wahl für Anwendungen, die hohe Festigkeit, Verschleißfestigkeit und Temperaturbeständigkeit erfordern.
  • TPE ist die bessere Wahl für Anwendungen, die Flexibilität und einfache Verarbeitung erfordern.

Letzte Änderung am 13. Februar 2024