Creality Sonic Pad Fehlermeldung: Error Codes key1

Creality Sonic Pad Error Codes Key1 Fehlermeldung USB

Aktuell sind „3D-Druck-Fans“ in keiner einfachen Situation, wenn etwas nicht funktioniert. In einem „3D-Drucksystem“ sind oft verschiedene Komponenten verbaut, die jeweils eigene Fehlermeldungen produzieren. Wenn beispielsweise Creality einen 3D-Drucker mittels Klipper per WLAN mit Moonraker über den Cura Slicer ansteuert, haben wir gleich vier verschiedene Fehlerquellen.

Creality Sonic Pad: Probleme, Fehlermeldungen & Hilfe

Die Klipper Hardwareerweiterung „Sonic Pad“ von Creality ist mangelhaft dokumentiert und die Nutzung mit vielen Fehlern behaftet. Viele User klagen über Wackelkontakte am USB-Port 1 und die WLAN-Verbindung ist nicht sehr stabil,

Fehlermeldung: „code key1“

Der Fehlercode „key1“ ist einer der häufigsten Fehlermeldungen.

Creality Sonic Pad Error Meldung Code key1

{„code“: „key1“, „msg“: „Herunterfahren aufgrund einer Webhook-Anfrage
Sobald das zugrunde liegende Problem behoben ist, verwenden Sie den
FIRMWARE_RESTART Befehl zum Zurücksetzen der Firmware, Neuladen der
config
und starten Sie die Host-Software neu.
Der Drucker ist heruntergefahren
„}

{„code“: „key1“, „msg“: „Shutdown due to webhooks request
Once the underlying issue is corrected, use the
FIRMWARE_RESTART command to reset the firmware, reload the
config, and restart the host software.
Printer is shutdown
„}

Error details
Shutdown due to webhooks request.
Once the underlying issue is corrected, use the FIRMWARE_RESTART command to reset the firmware, reload the config, and restart the host software.
Printer is shutdown.

Solution guide
Printer-Hardware Errors.

  1. Locate the hardware problem according to the error report details.
    If it is not resolved, please contact customer service at: [email protected].

Diese Fehlermeldung wurde in die deutsche Sprache übersetzt.

Fehlerdetails

Herunterfahren aufgrund einer Webhook-Anfrage.
Sobald das zugrunde liegende Problem behoben ist, verwenden Sie den Befehl FIRMWARE_RESTART, um die Firmware zurückzusetzen, die Konfiguration neu zu laden und die Host-Software neu zu starten.
Der Drucker ist heruntergefahren.

Lösungsleitfaden

Drucker-Hardwarefehler.
Lokalisieren Sie das Hardwareproblem anhand der Details des Fehlerberichts.
Wenn das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich bitte an den Kundendienst unter: [email protected].

Was ist eine Webhook-Anfrage?

Webhooks sind ein Kommunikationsmechanismus zwischen Servern. Diese Methode, die sich aus den Begriffen „Web“ und „Hook“ (Web-Haken) zusammensetzt, erlaubt es Server-Software, bei Ereignissen entsprechende Reaktionen auszulösen. Dazu wird eine bestimmte HTTP-POST-Nachricht (Anfrage) an eine speziell eingerichtete URL gesendet, die dann zuvor festgelegte Daten zurücksendet.

In diesem Fall sendete die Klipper-Software im Sonic Pad eine HTTP-POST ….

Wann tritt der „Error Code key1“ Fehler auf?

Die „Error Code key1“ Fehlermeldung tritt immer dann auf, wenn die USB-Verbindung zwischen Creality Sonic Pad und 3D Drucker getrennt wird oder die Stecker/Buchsen einen Wackelkontakt haben.
Oft wird empfohlen, ein „besseres“ USB-Kabel zu verwenden, doch dies scheint manchmal keine Abhilfe zu schaffen.

Auffällig ist der herausstehende USB-Stecker am Creality Sonic Pad. Dank dieses Konstruktionsfehler besitzt der Stecker nicht genug Halt in der Buchse, was häufig zu einem Wackelkontakt führt, sobald jemand an das Sonic Pad aneckt.

Error Code key1 – Hilfe und Lösungen

Creality Sonic Pad USB Stecker Buchse Wackelkontakt

Die vorgeschlagene Lösung von Creality hört sich kompliziert an, doch die Aufforderung den Befehl FIRMWARE_RESTART auszuführen bedeutet: „Drücke den linken Button auf dem Bildschirm des Sonic Pad.“

Das Problem liegt an der mangelhaften (lockeren) Verbindung des USB-Stecker in der USB-Buchse des Sonic Pad. Aufgrund der Normung von USB-Steckern hilft es nicht, ein anderes Kabel zu nutzen.

Einzig Abhilfe schafft ein Stück dickeres Papier in der Buchse. Achte jedoch darauf, dass es keine zu dicke Pappe ist.
Eine perfekte Lösung für das „key1“-Problem ist es nicht, doch ein Austausch des Sonic Pad gegen ein anderes löst (derzeit) das Problem mit dem Konstruktionsfehler nicht.

Welche USB-Buchse am Sonic Pad ist die Richtige?

Creality Sonic Pad USB1 Port 3D Drucker

Das Sonic Pad hat vier verschiedene USB-Buchsen, aber nur eine einzige davon ist geeignet, um das Klipper-Board mit dem 3D-Drucker zu verbinden. Dabei handelt es sich um den „USB1“-Port.
Alle anderen USB-Port liefern die „Error Codes key3“-Fehlermeldung.

Weitere Fehlermeldungen in Cura

Bei dem Versuch, mit Cura eine STL-Datei an das Creality Sonic Pad zu senden, gibt Cura gelegentlich die folgenden Fehlermeldungen aus.

ShareX 2023 07 24 14 38 47

Moonraker Error
There was a network error: 201 Error transferring http://192.168.178.34/server/files/upload – server replied: Forbidden


ShareX 2023 07 24 14 39 09

Moonraker Error
There was a network error: 499 Error transferring http://192.168.178.34/server/files/upload – server replied: Gateway Time-out


Fehlermeldungen im Creality Sonic Pad Dashboard

Per Moonraker verbindet sich der Browser deines PCs über WLAN mit dem Creality Sonic Pad, das direkt am 3D-Drucker als „Zombie-Ware“ hängt, seine Kontrolle übernimmt. Wenn etwas nicht hinhaut, spuckt das Creality Sonic Pad Dashboard eigene Fehlermeldungen aus.

Creality Sonic Pad Dashboard Fehlermeldung key217
Creality Sonic Pad Fehlermeldung: Error Codes key1 7

„code“:“key217″, „msg“: „SD busy“ „values“: []

Letzte Änderung am 1. Januar 2024