NYLON-Temp Tower: Download, Einstellung und Druck

Ein Temp Tower für NYLON (PA) Filament

3D Druck: Temp Tower für Nylon (PA) Filament

Um die optimale Drucktemperatur für Nylon-Filament zu ermitteln, kann ein Temperaturturm verwendet werden. Dieser besteht aus einem Bauteil, das in mehreren Schichten mit unterschiedlichen Drucktemperaturen gedruckt wird. Die Schichten werden in der Regel in 5-Grad-Schritten verringert.

Nylon ist ein beliebtes Filament für den 3D-Druck, das für seine Zähigkeit, Flexibilität und Abriebfestigkeit bekannt ist. Es ist jedoch auch bekannt, dass es Feuchtigkeit aus der Luft aufnimmt, was zu Problemen beim Drucken führen kann.

Drucken eines NYLON-Temp Tower (PA12)

Beim Drucken mit NYLON ist es ratsam, einen für NYLON-Filament ausgelegten Temperaturturm (Temp Tower) zu verwenden, um die optimale Drucktemperatur zu ermitteln. Die konstruktive Gestaltung des TempTower kann denen anderer Temperaturtürme ähneln, die G-Code-Parameter für den Slicer müssen allerdings komplett angepasst werden, da sie sich deutlich von denen für andere Materialien unterscheiden.

Eine Temp Tower (NYLON) Modell finden

Auf der Website Thingiverse finden sie „NYLON Temp Tower“. Importieren Sie das Temp Tower STL-Modell in Ihre Slicing-Software (z.B. Ultimaker Cura, PrusaSlicer, etc.).

Slicer (Druckeinstellungen) für NYLON einrichten

In der Slicing-Software müssen Sie für jeden Abschnitt des Temp-Tower G-Code-Befehle hinzufügen, um die Drucktemperatur der verschiedenen Abschnitte zu ändern.

  • Bei Cura können Sie dies durch die Verwendung des Post-Processing-Plugins „ChangeAtZ“ erleichtern.
  • Bei PrusaSlicer können Sie benutzerdefinierte G-Code-Befehle in den Schichtwechsel-G-Code einfügen.

Druckeinstellungen für einen NYLON Temp Tower

(Allgemeine Empfehlungen)

  • Drucktemperatur
    230°C – 280°C
  • Druckbett-Temperatur
    90°C – 110°C.
  • Druckgeschwindigkeit
    20 mm/s – 40 mm/s
  • Bewegungsgeschwindigkeit
    20 mm/s – 50 mm/s
  • Füllung
    30%
  • Schichthöhe/ Layer-Höhe
    0,2 mm
  • Lüftergeschwindigkeit
    ABS druckt sich besser mit minimaler oder keiner Kühlung. Stellen Sie sicher, dass Sie die Lüftergeschwindigkeit entsprechend einstellen, ABS mag keinen „Durchzug“.
  • Retraction
    Rückzugsgeschwindigkeit ca. 20 – 45 mm/s (für Bowden- und Direct-Drive-Extruder)
    Rückzugsweg Bowden-Extruder: 4 – 8 mm
    Rückzugsweg Direct-Drive-Extruder: 0.5 – 2 mm
  • Gehäuse
    Geschlossener Bauraum (Gehäuse) zwingend notwendig.
  • Druckbetthaftung verbessern
    Haftmittel von Vorteil.
  • Schwindmaß
    0,5 – 1,0%
  • Warping Risiko
    hoch
  • Wärmeformbeständigkeit bis:
    90 – 175°C

Druck des NYLON Temp Tower starten

Die STL-Datei des Temp-Towers wurde in den Slicer geladen und die Drucktemperaturen für die einzelnen Schichten (mit „ChangeAtZ“) festgelegt. Jetzt (z.B. mit Cura) den Druck starten und den Druckvorgang im Auge behalten. Sollte etwa aus dem Ruder laufen (z.B. verstopfte Düse) muss eingegriffen werden.

Nach dem Druck

Inspektion: Prüfen Sie den Turm auf die Qualität der Überhänge, die Oberflächenqualität, die Stringing-Tendenz und andere Faktoren wie Schichthaftung.

Beste Temperatur ermitteln: Wählen Sie den Abschnitt des Turms, der die beste Gesamtqualität aufweist. Das ist die Temperatur, die Sie für zukünftige Drucke mit diesem spezifischen NYLON-Filament verwenden sollten.

Weitere Tests: Falls nötig, drucken Sie einen zweiten Temp Tower, der näher an den optimalen Temperaturbereich heranzoomt, um noch präziser die ideale Drucktemperatur zu bestimmen.

Das Drucken eines Temp Towers kann ein paar Versuche erfordern, besonders wenn Sie mit den G-Code-Einstellungen experimentieren oder wenn Ihr Drucker spezifische Eigenheiten hat. Notieren Sie sich die Ergebnisse und Einstellungen, um ein Referenzdokument für zukünftige Drucke zu haben.

Neben der Drucktemperatur haben auch andere Druckeinstellungen (wie Druckgeschwindigkeit, Kühlung und Retraktion) einen Einfluss auf die Druckqualität. Der Temp Tower fokussiert sich hauptsächlich auf die Drucktemperatur.

NYLON-TempTower mit „ChangeAtZ“ drucken!

Wer nicht händisch den G-Code manipulieren möchte, greift zu dem Cura-Plugin ChangeAtZ

Auch wenn der Temp Tower für dein gewähltes NYLON-Filament die optimalen Druckeinstellungen darstellt, können diese Einstellungen bei einem später gedruckten 3D-Model „in die Hose gehen“.

NYLON Vorteile

  • Hochwertiges Polyamid-Filament für anspruchsvolle Anwendungen
  • Ausgezeichnete Kombination aus Festigkeit, Flexibilität und Langzeitbeständigkeit
  • Erweist hohe Resistenz gegenüber chemischen Einflüssen
  • Zeigt sehr geringe Abnutzungserscheinungen

NYLON Nachteile

  • Neigt zur Feuchtigkeitsabsorption
  • Muss stets trocken aufbewahrt werden
  • Eine Trocknung vor dem Druckprozess ist zu empfehlen
  • Kann Schrumpf- und Verzugserscheinungen aufweisen
  • Geschlossener Bauraum erforderlich

Mögliche Nachbearbeitung

  • Zerspanen
  • Schleifen
  • Polieren
  • Lackieren
  • Einfärben

Nylon (Polyamid) Filament-Varianten

Es gibt eine Vielzahl von Nylon Filamenten auf dem Markt, die sich in ihren Eigenschaften und Preisen unterscheiden. Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale sind:

  • Polyamid-Typ: Nylon gibt es in zwei Haupttypen: PA6 und PA12. PA6 ist der ursprüngliche Nylon-Typ und wird häufig für Anwendungen verwendet, die eine hohe Festigkeit und Zähigkeit erfordern. PA12 ist eine modernere Variante von Nylon, die eine bessere chemische Beständigkeit bietet.
  • Zusätze: Nylon Filamente können mit einer Vielzahl von Zusatzstoffen versehen werden, um ihre Eigenschaften zu verbessern. Beispiele sind Carbonfasern, Glasfasern, Mineralien oder Flammschutzmittel.

Hier sind einige Beispiele für Nylon Filamente, die auf dem Markt erhältlich sind:

  • Nylon PA6: Dieses Filament ist ein guter Allrounder, der sich für eine Vielzahl von Anwendungen eignet. Es bietet eine gute Festigkeit, Zähigkeit und Schlagfestigkeit.
  • Nylon PA12: Dieses Filament bietet eine bessere chemische Beständigkeit als PA6. Es ist ideal für Anwendungen, die mit Chemikalien in Berührung kommen.
  • Nylon mit Carbonfasern: Dieses Filament bietet eine hohe Festigkeit und Steifigkeit. Es ist ideal für Anwendungen, die hohe Belastungen aushalten müssen.
  • Nylon mit Glasfasern: Dieses Filament bietet eine hohe Festigkeit und Steifigkeit. Es ist ideal für Anwendungen, die hohe Belastungen aushalten müssen.
  • Nylon mit Mineralien: Dieses Filament bietet eine gute Abriebfestigkeit und Schlagfestigkeit. Es ist ideal für Anwendungen, die hohen Belastungen ausgesetzt sind.
  • Nylon mit Flammschutzmitteln: Dieses Filament ist flammhemmend. Es ist ideal für Anwendungen, bei denen eine Brandgefahr besteht.

Die Wahl des richtigen Nylon Filaments hängt von den individuellen Anforderungen der Anwendung ab.

Letzte Änderung am 1. Januar 2024

d849ca73262e408d980a284a2b0807b9